Dürfen Hunde Wassermelone essen?

Ein Stück Melone kann gerade an heißen Sommertagen eine Erfrischung für Sie und Ihren Hund sein. Was dabei zu beachten ist und welche Symptome auf eine Unverträglichkeit hinweisen, lesen Sie in diesem Beitrag.


Inhaltsverzeichnis


Wie viel Wassermelone dürfen Hunde am Tag essen?

Um die Verträglichkeit zu testen, sollten Sie Ihrem Hund anfangs nur einige kleine Melonenstücke geben. Bei einer Unverträglichkeit entwickelt er nach dem Verzehr von Melonen möglicherweise Durchfall. Schmeckt Ihrem Hund der süße Snack, dann können Sie ihm beim nächsten Mal mehr geben.

Dürfen Welpen Wassermelone essen?

Ihr Welpe darf zunächst Melonen nur in Maßen fressen und davon auch nur das Fruchtfleisch. Das ist besonders wichtig, da das Fressen der Kerne speziell bei jüngeren Hunden zu einem Darmverschluss führen kann.

Welche Inhaltsstoffe sind in Wassermelonen enthalten?

Wassermelonen, Netzmelonen und Honigmelonen bestehen zu 95% aus Wasser. Außerdem sind Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Abhängig von der Sorte und der Färbung haben sie auch Beta-Carotinoide.

Gleichwohl können Melonen durch ihren hohen Wassergehalt für Hunde nicht nur eine Erfrischung für den Sommer darstellen, sondern mit folgenden Nährstoffen auch zur Gesundheit des Tieres beitragen:

  • Magnesium
  • Vitamin A
  • Vitamin C
  • Kalium

Was von der Wassermelone ist gesund?

Den optimalen Reifegrad einer Zuckermelone oder Honigmelone erkennen Sie, wenn sich die Frucht leicht eindrücken lässt. Außerdem duften reife Früchte süßlich und haben ein weicheres Fruchtfleisch. Füttern Sie Ihren vierbeinigen Freund daher erst mit reifen Melonen und geben Sie ihm nur das Fruchtfleisch ohne die Schale und Kerne. Da Melonen oft stark gespritzt werden, können in der Schale Giftstoffe und Rückstände von Pestiziden vorhanden sein.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat die Wassermelone für meinen Hund oder Welpen?

Wassermelonen haben eine dehydrierende Wirkung, die auf eine besondere Kombination an Nährstoffen in einer Wassermelone zurückzuführen ist. So enthält sie beispielsweise viel Kalium, welches die Nieren stimuliert und den Wasserhaushalt reguliert.


Hundefutter mit Wassermelone

Terra Canis Menü Classic - 800 g - Kalb mit Hirse, Gurke, gelber Melone & Bärlauch
Terra Canis

 4,69 €

inkl. MwSt, zzgl. Versand
5,86 €/ kg

Der Umwelt zuliebe: 15,00 € Mindestbestellwert.

Sofort lieferbar
6x

Wie sollte ich die Wassermelone an meinen Hund verfüttern?

Schneiden Sie die Schale sorgfältig ab und zerschneiden Sie die Melone in kleine Stücke, damit sich Ihr Hund nicht daran verschlucken kann. Gefrorene Melone kann in den Sommermonaten als Eiscreme für Hunde verwendet werden. Obwohl Melonen viel Wasser enthalten, empfehlen wir Ihnen, immer frisches Trinkwasser zusätzlich bereitzustellen.

Was darf mein Hund von der Wassermelone essen?

Isst Ihr Hund die Schale, so kann er durch Rückstände von Pflanzenschutzmitteln oder anderen Chemikalien vergiftet werden. Die Melonenkerne sind nicht direkt giftig, da sie keine Blausäure enthalten. Trotzdem kann es zu Verdauungsstörungen kommen, wenn der Hund zu viele Kerne isst. Es wird also geraten den Hund nur mit dem Fruchtfleisch der Melone zu füttern.

Sollte die Wassermelone roh oder gekocht gefüttert werden?

Die Melone sollte reif und roh verzehrt werden. Nicht alle Sorten lassen sich gleichermaßen leicht als reif oder unreif identifizieren. Die reifsten Melonen sind allerdings durch ihr höheres Gewicht von den unreifen Melonen zu unterscheiden.

Darüber hinaus verströmen vollständig reife Zuckermelonen einen schwach süßen, leicht parfümierten Duft und können leicht mit den Fingern eingedrückt werden. Ein klares Anzeichen für überreife Früchte ist ein brauner oder schwarz auslaufender Stiel.

Auf was sollte ich noch achten, wenn ich meinem Hund eine Wassermelone gebe?

Eine Melone von guter Qualität erkennen Sie an den folgenden Zeichen:

  • Bei reifen Wassermelonen ist das Fruchtfleisch rot und saftig
  • Es dürfen keine weichen, dunklen, faulen Stellen zu sehen sein
  • Reife Melonen klingen innen hohl, wenn Sie auf die Oberfläche der Schale klopfen

Welche Risiken entstehen beim Verzehr von Wassermelonen?

Es gibt Hunde, die empfindlich auf die verdauungsfördernde Melone reagieren und davon sogar Durchfall oder Blähungen bekommen. Um die Verträglichkeit Ihres Hundes zu testen, sollten Sie ihm zunächst nur ein paar kleine Melonenstücke geben. Mag Ihr Hund den süßen Snack, so können Sie ihm beim nächsten Mal mehr geben.

Honigmelonen, Galiamelonen und Cantaloupe-Melonen haben einen höheren Zuckergehalt als Wassermelonen und dürfen daher generell nur in Maßen gefüttert werden. Aufgrund des vielen Zuckers sollten Hunde mit Diabetes sehr vorsichtig sein. Das gilt allerdings auch für andere Obstsorten und ist aus diesem Grund nicht auf Melonen beschränkt.

Wie verdaut mein Hund eine Wassermelone?

Die Wassermelone hat einen hohen Fasergehalt, der zu einer gesunden Verdauung beiträgt. Grundsätzlich handelt es sich bei der Wassermelone um einen gesunden Snack, den viele Hunde als durchaus lecker empfinden. Ehe Ihr Liebling jedoch Lebensmittel erhält, die eigentlich für uns gedacht sind, ist ein Besuch beim Tierarzt ratsam.

Denn es kann sein, dass das individuelle Verdauungssystem des eigenen Hundes anders auf Lebensmittel reagiert als bei anderen Hunden.

Welche Symptome kann mein Hund nach der Einnahme von einer Wassermelone zeigen?

Übermäßiger Verzehr von Wassermelone kann zu Durchfall, Blähungen oder Magendarm-Krämpfen führen. Die Einnahmen sollten gegebenenfalls kontrolliert werden.

Wie kann ich Erste Hilfe leisten?

Wenn Ihr Hund zu viel Wassermelone gegessen hat und Anzeichen einer Beeinträchtigung des Verdauungstraktes zeigt, sollten Sie sofort einen Tierarzt aufsuchen. So können Sie sicherstellen, dass sich Ihr vierbeiniger Freund so schnell wie möglich wieder erholt. Rufen Sie deshalb immer einen Tierarzt an und bitten Sie ihn Sie über die notwendigen Maßnahmen zu informieren.

Damit der Arzt die Situation angemessen beurteilen kann, benötigt er das Gewicht Ihres Hundes und die Menge der Wassermelone, die er gefressen hat. Anschließend befolgen Sie die Empfehlungen des Tierarztes.

Welche Alternativen gibt es?

Als Alternative zu Wassermelonen gibt es viele weitere gesunde Obst- und Gemüsesorten, die im Hundefutter beigemischt sind. Die Hersteller achten dabei auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Zutaten und dem Fleisch.

So können Sie sich Gedanken um die Menge oder Zubereitung sparen und machen Ihrem Hund dank dem hohen Fleischanteil zusätzlich noch eine leckere Freude.

Weitere lesenswerte Beiträge


Weitere Hunde Themen