Krallenschere für den Hund - so schneiden Sie richtig

Nägel wachsen ein Leben lang und benötigen regelmäßige Pflege. Bei einem Hund ist das nicht anders: Das Schneiden der Krallen ist für den Vierbeiner ebenso wichtig, wie eine Nagelpflege für den Menschen. Vernachlässigt man das Schneiden, kann es zu Fehlhaltungen, Entzündungen oder Verletzungen kommen.

Beispielsweise kann die Fellnase Menschen beim Spiel ungewollt kratzen oder Löcher in Stoffe reißen. Klackern die Krallen auf Holz- oder Fliesenboden? Dann ist ein Kürzen angesagt. Wie man dabei vorgeht und welcher Krallenschneider zum Einsatz kommen kann, erfährt man in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Hunde Krallenschere?

Eine Krallenschere für den Hund kann man mit einem Nagelknipser vergleichen. Die Schere dient dazu, Hundekrallen kontrolliert und sicher zu schneiden. Je nach Größe des haarigen Mitbewohners bietet sich eine bestimmte Größe des Krallenschneiders an.

Wie schneidet man die Krallen vom Hund mit einer Krallenschere?

Das Wichtigste beim Schneiden der Krallen ist es, diese nicht zu sehr zu kürzen. In den Krallen sind Nerven und Blutgefäße, welche man verletzen kann. Bei hellen Krallen sieht man die Blutbahn deutlich. Bei dunklen Krallen schafft das Durchleuchten mit einer Taschenlampe im Vorfeld Abhilfe. In der Mitte der Krallenfläche lässt sich ein dunkler Punkt erkennen. Kurz vor diesem sollte man das Krallenstutzen einstellen.

Der perfekte Schnitt erfolgt unmittelbar vor den Blutgefäßen. Um dorthin zu gelangen, schneidet man die Krallen Stück für Stück in etwa einen Millimeter dünnen Scheiben ab. Je näher man an die Blutgefäße kommt, desto dunkler wird die Kralle in der Mitte. Die Wolfskralle ist der fünfte Zeh. Er befindet sich an den Hinterläufen mancher Hunde. Diese Kralle hat keinen Bodenkontakt und reibt sich nicht ab. Das kann zu Verletzungen führen. Auch sie muss daher geschnitten werden.

Beim Schneiden ist zu beachten, dass die Kralle nicht gequetscht wird. Meist ist die Form der Krallenschere rund, um sich ideal an die Kralle anzupassen. Man setzt die Nagelschere an und knipst ein kleines Stück der Kralle ab. Nach dem Schneiden sollte man seinen braven Vierbeiner für seine Mitarbeit belohnen. Bei unruhigen Tieren bietet sich ein Leckerbissen nach jeder Kralle an.

Welche Länge sollten die Krallen von meinem Hund maximal haben?

Die maximale Länge für Krallen ist schnell herausgefunden. Hierzu lässt man das Tier über einen ebenen Boden, wie beispielsweise Holz oder Fliesen, gehen. Klackern die Krallen auf dem Boden? Dies bedeutet, dass die Nägel den Boden berühren. Sie sind zu lang. Nun ist ein zeitnahes Schneiden erforderlich.

Beim Gehen nutzen sich die Krallen an den Hinterpfoten in der Regel stärker ab als im vorderen Bereich. Demnach unterscheidet sich das Schneiden.

Ab wann muss ich die Krallen von meinem Hund schneiden?

Hat man einen Wurf Welpen, kann sich ein Kürzen der Krallen kurz nach der Geburt anbieten. Somit verletzen die übermütigen Fellknäuel ihre Mutter nicht beim Trinken. Danach ist es vorteilhaft, den jungen Hund mit dem Krallenschneider vertraut zu machen. Das Schneiden selbst sollte sich dabei in Grenzen halten. Die quirligen Tiere halten selten still. Damit ist die Gefahr einer Verletzung höher als der Nutzen.

Schneidet man Hundekrallen selten oder beginnt zu spät, dehnen sich die Blutgefäße zunehmend in Richtung der Krallenspitzen aus. Dies erschwert ein Kürzen auf die gewünschte Länge, da man nur wenig abschneiden kann.

Je häufiger man die Krallen schneidet, desto mehr bildet sich der durchblutete Bereich zurück. Nach etwa zwei Wochen kann man ein weiteres Stück der Krallen abschneiden. Dennoch zieht sich der Zeitraum zum Erreichen der idealen Länge hinaus. Vernachlässigt man die Pflege hingegen wieder, wachsen die Blutgefäße weiter.

Bei einer regelmäßigen Pflege hingegen wirkt man dem Ausbreiten der Blutgefäße entgegen.

Worauf sollte ich achten, wenn ich eine Krallenschere für Hunde benutze?

Wichtig ist, wie bei jeder pflegenden Anwendung, eine ruhige und entspannte Atmosphäre, bei der man sich bewusst Zeit für seinen Vierbeiner nimmt. Eine weitere Voraussetzung für ein sicheres und sauberes Schneiden sind scharfe Klingen. Diese vermeiden, dass die Kralle reißt oder splittert.

Vorteilhaft ist es, die Krallenspitze schräg von unten zu schneiden. Mit einer Präzisionsklinge gelingt ein gutes Schneiden mit genauem Schnitt im idealen Schneidewinkel.

Kann ich meinem Hund die Krallen ohne eine Hunde Krallenschere schneiden?

Vom Krallenschneiden ohne einen speziellen Krallenschneider ist abzuraten. Nagelzangen, welche man für die eigene Pflege verwendet, sind beispielsweise nicht geeignet. Sie können die Kralle und Pfote verletzen. Eine stumpfe Zange kann zur Folge haben, dass die Kralle absplittert.

Vorteile der Krallenschere liegen in einer unabhängigen und kostengünstigen Nutzung ohne Tierarzt oder Hundesalon. Eine Schere arbeitet schnell, präzise und ohne Motorengeräusche oder Vibration. Allerdings muss sich eine Routine bei der Krallenpflege für Hund und Halter einstellen. Zudem sind Verletzungen möglich.

Sollte ich die Krallen von meinem Hund von einem Tierarzt schneiden lassen?

Grundsätzlich kann man Hundekrallen selbst schneiden. Besonders bei hellen Krallen ist dies leicht möglich, da sich die Länge aufgrund der sichtbaren Blutgefäße gut abschätzen lässt.

Vierbeiner mit dunklen Krallen stellen so manche Hundehalter vor eine Herausforderung. Kürzt man zu viel, besteht eine Verletzungsgefahr, da man die Blutgefäße und Nerven verletzen kann. Dies fügt dem Vierbeiner Schmerzen zu und führt schlimmstenfalls zu einer Entzündung oder Infektion.

Zudem kooperiert nicht jede Fellnase. Bei Unsicherheit oder Problemen ist es besser, das Tier in kundige Hände zu geben.

Mein Hund hat Angst vor der Krallenschere - was kann ich machen?

Im Idealfall gewöhnt man seinen Vierbeiner von klein auf an die Nagelpflege.

Ist dies nicht möglich, helfen folgende Tipps, Ängste zu beseitigen:

  • Eine positive Einstellung und Atmosphäre zu schaffen, ist die Grundvoraussetzung für Erfolg. Ist man selbst unsicher oder hat eigentlich gerade keine Zeit? Dies spürt der Vierbeiner und wird unentspannt.
  • Das Krallenschneiden sollte zu einem positiven Erlebnis werden. Hierfür benötigen Hund und Halter Geduld. Lob und Leckerli tragen zu einer positiven Annäherung bei.
  • Zuerst lässt man das Tier sein Pfötchen geben. Täglich wird der Zeitraum verlängert, währenddessen man die Pfote in der Hand hält.
  • Zusätzlich macht man seine Fellnase mit der Krallenschere vertraut. Wichtig ist, dass das Tier sich selbst nähert. Man lässt es schnüffeln und baut den Krallenschneider in Spiele ein.
  • Auch an das Geräusch der Schere kann man den Vierbeiner gewöhnen. Hierzu kann ein Zahnstocher in der Nähe des Hundes zerschnitten werden.

Fruchten all diese Maßnahmen nicht, kann ein Tierarzt oder Hundesalon vielleicht weiterhelfen. Möglicherweise schafft auch eine Alternative Abhilfe.

Welche Alternativen gibt es zu einer Krallenschere für den Hund?

Krallenscheren lassen sich für die unterschiedlichsten Hunderassen nutzen. Hierzu werden sie in unterschiedlichen Größen und Formen angeboten. Außerdem gibt es unterschiedliche Alternativen zu einer Krallenschere. Je nach Größe des Tieres können diese sinnvoller sein.

Dazu gehören beispielsweise:

  • Krallenschleifer: Der Krallenschleifer funktioniert wie eine automatische Feile. Er hat den Vorteil einer geringen Verletzungsgefahr. Nachteilig wirkt sich die Lautstärke sowie die Vibration aus, an welche man den Vierbeiner gewöhnen sollte. Zudem ist wichtig, dass das Tier beim Schleifen still hält.
  • Feile: Eine mechanische Feile kann eine weitere Möglichkeit sein, um Hundekrallen zu kürzen. Allerdings dauert dies eine Weile. Zudem können empfindliche Tiere die Vibration als unangenehm empfinden.
  • Krallentrimmer: eignen sich besonders für kleine Hunderassen.
  • Nagelknipser: Diese Knipser für Vierbeiner bieten sich bei Haltern mit wenig Erfahrung an. Sie funktionieren wie eine Guillotine. Eine Schutzvorrichtung verhindert, dass man die Krallen zu weit abschneiden kann.

Manche Hundebesitzer fragen sich, ob eine Krallenschere oder Krallenzange besser für ihr Haustier ist. Beide Begriffe werden von den Herstellern verwendet und sorgen für Verwirrung. Tatsächlich handelt es sich um das gleiche Produkt.

Unsere Empfehlungen für Sie

Pfoten- & Krallenpflege
TRIXIE Pfotenpflege-Creme - 50 ml (2571)
TRIXIE
3,36 €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
Sofort lieferbar
Pfoten- & Krallenpflege
Bogacare Paw Balm Protect - 50 ml (27970)
Bogacare
6,59 €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
Geliefert in 1-3 Tagen

Weitere lesenswerte Beiträge

Pfotenbalsam für den Hund - Pfotenpflege im Sommer und Winter

Hunde tragen keine Schuhe. Obwohl ihre Pfoten relativ robust sind, können sie durch so manche Umweltbedingung oder zu starke Belastung in Mitleidenschaft...

Spielerisch lernen mit einem Schnüffelteppich

Viele Hundehalter möchten ihrem Liebling etwas Gutes tun und ihn sinnvoll beschäftigen. Ein Schnüffelteppich ist eine Möglichkeit der Auslastung, die zu Hause...

Weitere Kategorien rund um den Hund