Aquarientechnik

Filter

Filter
Sortieren nach:

8 Produkte

Innenfilter aquaball - 180
Angebot€47,99
Luftpumpe - Air Pump 100Luftpumpe - Air Pump 200
Angebotab €28,49
Aquarium-Bodenreiniger - GC 50
Angebot€19,79 (€19,79/kg)
Filtermatte für Aquaball - 2 Stück
LED Adapter - T5 short
Angebot€5,59
Außenfilter ecco pro - 130Außenfilter ecco pro - 200
Angebotab €111,99
Mini Up - Innenfilter für kleine Aquarien - 1 Stück
Experience - Außenfilter - Experience 150

Aquarientechnik für ein gepflegtes Aquarium

Mit der richtigen Aquarientechnik legst du den Grundstein für ein gepflegtes Aquarium. Angefangen von der Beleuchtung über Zeitschaltuhren, Pumpen und Futterautomaten unterstützt moderne Aquarientechnik das heimische Becken, mindert den Pflegeaufwand, hält die Wasserwerte stabil und erhöht damit die Sicherheit für Pflanzen und Tiere.

Während viele technische Lösungen ein Extra für das Aquarium sind, sind andere zwingend erforderlich. Gerade, wenn du dich für ein Aquarium mit Zierfischen entscheidest, bist du für die optimale Haltung und Pflege auf die richtige technische Ausstattung angewiesen. So brauchst du beispielsweise den Aquarienheizstab, damit sich die Zierfische wohlfühlen. Mit einem UV-Klärer kannst du außerdem einer Algenplage im Aquarium vorbeugen.

Bei uns findest du für jedes Aquarium die richtige technische Ausstattung.

Beleuchtung - Einfluss auf den Stoffwechsel

Jedes Aquarium ist ein hochkomplexer Lebensraum, in dem sich Tiere und Pflanzen gleichermaßen wohlfühlen müssen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die richtige Beleuchtung. Grundsätzlich musst du dein Aquarium mehrere Stunden täglich beleuchten. Dabei kannst du auf Leuchtstoffröhren und moderne LED-Beleuchtungen zurückgreifen, die sich bei Bedarf leicht nachrüsten lassen.

Die Auswahl der richtigen Aquarium Beleuchtung hat Einfluss auf den Stoffwechsel und sorgt für Impulse auf die Fotosynthese. Außerdem fördert das richtige Licht das Wachstum deiner Pflanzen. Bei der Auswahl der Aquarium Beleuchtung musst du vor allem auf die Lux-Angabe achten. Diese gibt Aufschluss über die Beleuchtungsstärke, wobei hier auf den Lichtstrom eingegangen wird. Weiterhin wird die Auswahl durch die Lichtfarbe beeinflusst. Dabei ist die Lichtfarbe mit der Lichtwärme gleichzusetzen.

Um Pflanzen und Tiere im Aquarium optimal zu versorgen, werden verschiedene Lichtfarben, vorwiegend Rot- und Blautöne miteinander kombiniert. Tageslichtbeleuchtungen sollten im Aquarium wenigstens 5500 bis 6500° Kelvin haben.

Diverses - weitere technische Angebote

Die richtige Beleuchtung ist aber nur eine Säule für einen ausgewogenen und harmonischen Lebensraum in deinem Aquarium. Um den Pflegeaufwand zu minimieren und die Lebensqualität für Tiere und Pflanzen zu erhöhen, halten wir für dich eine Auswahl an weiteren technischen Angeboten bereit. Mit einem digitalen Thermometer kannst du jederzeit die Wassertemperatur überwachen. Das Thermometer lässt sich einfach am Aquarium nachrüsten und jederzeit entfernen.

Weiterhin kannst du dich für Luftpumpen ausgesuchter Hersteller entscheiden, die durch einen geringeren Energieverbrauch und eine höhere Leistung überzeugen. Im Vergleich zu älteren Modellen ermöglichen die aktuellen Luftpumpen aus unserem Angebot eine Energieeinsparung von bis zu 33 Prozent. Ergänzt wird unser Angebot durch Fontänenaufsätze, die wir auch als Set bereithalten, sodass du diese flexibel wechseln kannst.

Filter - wichtiger Einfluss auf die Wasserqualität

Filter sind ein essenzieller Bestandteil der Aquarientechnik und in jedem Aquarium unverzichtbar. Wie gute Wasserklärer haben sie erheblichen Einfluss auf die Wasserqualität des Beckens. Dabei übernimmt ein gutes und optimal aufeinander abgestimmtes Filtersystem gleich mehrere Aufgaben. So trägt es gemeinsam mit der Pumpe zu Bewegung im Becken bei. Die Strömung ist erforderlich, um dem Wasser zum einen Nährstoffe zuzuführen und zum anderen vorhandene Schadstoffe aus diesem zu transportieren. Weiterhin sorgen diese Wasserbewegungen dafür, dass der Sauerstoff im Aquarium verteilt wird und überallhin gelangt.

Zudem ist ein Filter für den Schadstoffabbau unerlässlich. Da in einem Aquarium keine permanente Frischwasserzufuhr vorhanden ist, ist die Wasserbelastung hoch. Innerhalb kurzer Zeit sammeln sich große Mengen Schadstoffe, die für Fische und Pflanzen lebensgefährlich sind. Die Filter bestehen generell aus zwei Komponenten. Neben den Pumpen handelt es sich um das eigentliche Filtergehäuse, in dem die erforderlichen Filtermedien enthalten sind. Je nach Modell ist neben der mechanischen auch eine biologische oder chemische Filterung möglich.

Pumpen - für mehr Bewegung im Wasser

Nur mit der richtigen Pumpe werden sich deine Fische langfristig im Aquarium wohlfühlen. Die Strömungspumpen halten das Wasser (z.B. das Süßwasser bzw. Seewasser) dauerhaft in Bewegung und stellen damit sicher, dass genügend Sauerstoff transportiert wird. Die Pumpe stellt dabei immer einen wichtigen Teil des Filtersystems dar. Je nach Beckengröße findest du bei uns Pumpen mit unterschiedlicher Leistung. Damit die Leistung ohne Abstriche dauerhaft zur Verfügung steht, musst du die

Pumpe regelmäßig reinigen. Ablagerungen sorgen dafür, dass die Pumpleistung deutlich sinkt.

Bei der Auswahl der Pumpe spielt die richtige Beckengröße eine entscheidende Rolle. Während du bei einem kleinen Becken mit einer innenliegenden Pumpe eine gute Wahl triffst, solltest du für Aquarien, die ein Fassungsvermögen von über 100 Litern haben, auf die Außenfilterpumpe ausweichen. In vielen Aquarien lohnt sich der Einsatz von zwei Pumpen. So wird neben der Filterpumpe eine Strömungspumpe eingesetzt, die Rahmenbedingungen schafft, die an die Natur erinnern.

CO2 - für ein ausgewogenes Aquarium-Leben

Während CO2 für Menschen und Tiere fatal ist, sind Pflanzen auf Kohlenstoffdioxid angewiesen. Deine Wasserpflanzen nehmen das CO2 auf und benötigen dieses, um wiederum Kohlenhydrate herzustellen. Dieser Herstellungsprozess ist für ein ausgewogenes Leben im Aquarium unverzichtbar, denn gleichzeitig wird dabei Sauerstoff produziert. Sorgst du mit CO2-Anlagen für eine zusätzliche Zufuhr von Kohlenstoffdioxid, kommt das in erster Linie deinen Pflanzen zugute. Für sie stellt das CO2 eine zusätzliche Düngung dar.

Die CO2-Anlagen bestehen aus einem Kohlenstoffdioxid-Behälter und einem Druckminderer. Der Druckminderer sorgt zunächst dafür, dass der Druck sinkt, sodass die Druckverhältnisse angepasst werden können. Dies ist erforderlich, damit sich das im Behälter flüssige Kohlenstoffdioxid in ein Gas umwandelt. Die Gasmenge wird bei den CO2-Anlagen automatisch reguliert. Hierfür ist ein Feinnadelventil vorhanden. Das so freigesetzte Gas wird durch einen Spezialschlauch in das Aquarium gegeben. Bei uns findest du neben kompletten CO2-Anlagen eine Auswahl an Zubehör- und Ersatzteilen.