Hundetrockenfutter

Filter

Filter
Sortieren nach:

519 Produkte

Rinti Max-i-Mum HuhnRinti Max-i-Mum Huhn
Angebotab €7,29 (€3,85/kg)
5.0
Rinti Max-i-Mum RindRinti Max-i-Mum Rind
Angebotab €7,29 (€4,24/kg)
5.0
Rinti Max-i-Mum Senior HuhnRinti Max-i-Mum Senior Huhn
Angebotab €7,29 (€3,88/kg)
5.0
Josera OptinessJosera Optiness
Angebotab €22,45 (€3,08/kg)
5.0
Josera JosiDog Economy
Angebot€41,98 (€1,40/kg)
4.9
Josera Lachs & KartoffelJosera Lachs & Kartoffel
Angebotab €31,95 (€4,42/kg)
5.0
Wildsterne Ente & Kartoffel AdultWildsterne Ente & Kartoffel Adult
Angebotab €9,90 Regulärer Preis€21,90 (€5,33/kg)
4.9
Sale
Wildsterne Breed Selection Adult French BulldogWildsterne Breed Selection Adult French Bulldog
Green Petfood VeggieDog grainfreeGreen Petfood VeggieDog grainfree
Angebotab €44,99 (€4,28/kg)
4.9
Sensible Montana - 4 kgSensible Montana - 1 kg
Angebotab €1,99 (€5,15/kg)
5.0
Sensible Neuseeland - 12,5 kgSensible Neuseeland - 1 kg
Angebotab €1,89 (€3,84/kg)
5.0
Josera YoungStarJosera YoungStar
Angebotab €24,95 (€4,03/kg)
5.0
Spare €5,81
Vollmer's Große Rassen
Angebot€41,49 Regulärer Preis€47,30 (€2,77/kg)
5.0
Josera KidsJosera Kids
Angebotab €19,95 (€3,04/kg)
5.0
bosch HPC Soft Maxi Wasserbüffel & Süßkartoffelbosch HPC Soft Maxi Wasserbüffel & Süßkartoffel
powered by zoo24
Löwenhof Eiger Adult (mit Geflügel und Lamm)Löwenhof Eiger Adult (mit Geflügel und Lamm)
Rinti Canine Intestinal EnteRinti Canine Intestinal Ente
Angebotab €6,79 (€3,85/kg)
5.0
fit & vital Maxi - 14 kgfit & vital Maxi - 1 kg
Angebotab €5,19 (€3,29/kg)
5.0
Sensible Africa - 4 kgHappy Dog Sensible Africa
Angebotab €1,89 (€4,80/kg)
4.9
Sale
Vollmer's CrossisVollmer's Crossis
Angebotab €18,39 (€2,63/kg)
4.9
fit & vital Calorie Control - 12 kgfit & vital Calorie Control - 1 kg
Angebotab €5,19 (€3,41/kg)
4.9
RisoBel gepuffter Reis
Angebot€14,49 (€2,90/kg)
5.0
Rinti Max-i-Mum Junior HuhnRinti Max-i-Mum Junior Huhn
Angebotab €7,49 (€4,20/kg)
5.0
Wildsterne Pferd & Kartoffel AdultWildsterne Pferd & Kartoffel Adult
Angebot€86,90 (€5,79/kg)
4.9

Hundetrockenfutter – Das solltest du wissen

Ein Hund wird stets mit einer Mischung aus Fleisch, Kohlenhydraten und einem richtigen Mischungsverhältnis aus Vitaminen und Mineralstoffen gefüttert. Eine ausgewogene Ernährung gleicht jedoch einer Wissenschaft. Wer nicht Barfen möchte, greift daher oft auf Trockenfutter zurück.

Das Alleinfuttermittel liefert dem Vierbeiner alles, was er braucht. Doch nicht alle Sorten, die im Warentest gute Bewertungen erhalten haben, sind letzten Endes auch gut. Umso wichtiger ist es, sich mit der Zusammensetzung zu beschäftigen.

Gute Hundefuttersorten sind aus 100 Prozent natürlichen Zutaten hergestellt. Daneben werden ausreichend Nährstoffe verarbeitet. Bei einem erwachsenen Hund besteht ein Hundefutter idealerweise zu 25 Prozent aus Proteinen, enthält etwa 12 Prozent Fett und etwa 5 bis 7 Prozent Ballaststoffe.

Ein guter Hinweis auf der Verpackung ist auch stets ein hoher Fleischanteil, der bei hochwertigen Sorten etwa 50 bis 70 Prozent ausmacht.

Hundetrockenfutter besitzt neben seiner ausgewogenen Zusammensetzung jedoch noch andere Vorteile:

Es ist äußerst leicht zu lagern.

Es besitzt eine lange Haltbarkeit.

Durch seine Härte pflegt es die Zähne.

Das Risiko, dass es Keime enthält, ist durch seine Verarbeitung äußerst gering.

Es ist eine schnelle Art der Fütterung.

Es ist auch ideal für den Urlaub.

Wie triffst du die richtige Auswahl beim Trockenfutter?

Trockenfutter zeichnet sich vor allem durch seine Beschaffenheit aus. Die unterschiedlich geformten Kroketten ermöglichen, dass der Hund sie gemäß seiner Altersklasse und Größe gut aufnehmen kann und beim Fressen alles erhält, was seiner Ernährung und Gesunderhaltung zugutekommt.

Unterschieden wird maßgeblich nach reinem Trockenfutter und halbfeuchten Produkten. Für gewöhnlich steckt in der Krokette eine Restfeuchte von etwa 14 Prozent. Halbfeuchte Varianten sind weicher und ihr Feuchtigkeitsgehalt etwas höher. Sie sind besonders geeignet, wenn man seinen Hund nicht unbedingt mit Nassfutter versorgen möchte.

Bei der Qualität gibt es ebenfalls viele Unterschiede. Einige Hersteller zeichnen ihre Produkte mit dem Bio-Siegel aus. Dieses belegt, dass das im Futter verwendete Fleisch dem Bio-Standard entspricht. Andere Marken wiederum stellen ausschließlich kaltgepresstes Futter her, was sie auf der Verpackung vermerken.

Die meisten Trockenfuttersorten können bereits an Welpen verfüttert werden. Hierfür stellen die Futtermittelhersteller geeignete Junior-Sorten für Junghunde zur Verfügung. Ebenso sieht es mit den Ernährungsanforderungen für die älteren Vierbeiner aus. Neben der Trockennahrung für adulte Hunde sind auch Ausführungen für Senioren erhältlich.

Der grundlegende Unterschied zwischen den jeweiligen Altersklassen einer Futtersorte ist nicht nur der anders verteilte Energie-, Vitamin- und Mineralstoffgehalt, sondern auch die Krokettengröße. Für kleinere Rassen gibt es zum Beispiel Futtersorten mit sehr kleinen Kroketten, während sie für große Rassen größer gestaltet sind.

Gibt es Trockenfutter für Hunde mit speziellen Ansprüchen?

Leider kommen nicht alle Hunde mit gewöhnlichem Standard-Trockenfutter zurecht. Glücklicherweise gibt es Futtermittelhersteller, die für solche Vierbeiner eine Spezialnahrung herstellen.

Mit dazu gehören zum Beispiel:

Sorten die getreidefrei sind

Leicht verdauliches Futter

Antiallergene Futtersorten

Rassespezifische Futtermittel

Ernährungsspezifische Varianten bei bestimmten Krankheiten

Auf unserer Webseite stellen wir für die leichtere Suche einen Filter zur Verfügung, mittels dem sich ein Vergleich anstellen lässt. Hier kann zum Beispiel nach verschiedenen Fleischsorten wie Geflügel oder Rind gesucht werden, ob das Futter einen Anteil an Getreide enthält oder nicht. Hat der Hund eine Allergie, ist dies ebenfalls als Möglichkeit angegeben.

Was solltest du bei der Fütterung beachten?

Bei der Fütterung von Trockennahrung ist vor allem die richtige Menge zu beachten. Hierzu stellt der Hersteller auf der Verpackung eine Fütterungsempfehlung zur Verfügung, an der du dich orientieren kannst. Wichtig ist, dass sich die angegebene

Menge nach Alter, Rasse und Aktivität
 richtet und dementsprechend auch etwas abweichen kann.

Es ist also empfehlenswert, regelmäßig das Gewicht des Hundes zu kontrollieren und die Futtermenge gegebenenfalls anzupassen. Aufgrund der geringen Feuchtigkeit im Futter sollte außerdem stets genügend Trinkwasser zur Verfügung stehen.

Notfalls kann das Futter für die Mahlzeit auch eingeweicht werden, damit der Hund es leichter zu sich nehmen kann. Dies kann zum Beispiel bei Zahnproblematiken sinnvoll sein.

Die Frage, ob man Trockenfutter auch mit Nassfutter mischen kann, wird unterschiedlich beantwortet. Es gibt Tiere, die diese Zusammenstellung gut vertragen. Andere hingegen entwickeln Bauchschmerzen oder sogar Durchfall. Daher ist bei einer gemischten Fütterung Vorsicht geboten.